Pädagogisch wertvolle und anforderungsgemäße Dokumentation der Qualifizierungsfortschritte inkl. Berichtsgenerator

Die Dokumentationsmittel von Qualli.life sind sehr umfangreich, vielschichtig und flexibel.

Setzen Sie - je nach Maßnahme- bzw Auftragstyp - folgende Programmbereiche ein:

  • Ziele und Kompetenzen
    Erfassen Sie hier die Zielvereinbarungen, Aufgaben der Beteiligten, Einschätzungen der Basiskompetenzen und den aktuellen Förderbedarf. Zielvereinbarungen werden in Abschnitten formuliert und dienen als Grundlage für die Leistungs- und Verhaltensbeurteilung, die bei vielen Maßnahmetypen in festgelegten Intervallen an die BA weitergegeben werden muss.
    Dieser Programmbereich passt sich maßnahmetypenabhängig gemäß den Verdingungsunterlagen sehr flexibel an die entsprechenden Erfordernisse an.
  • Testergebnisse
    Legen Sie hier Tests, wie diese z.B. bei einer Eignungsanalyse zum Einsatz kommen, ab. Die Tests sind kategorisierbar und es können Ergebnisse als Werte (quantifizierbar) oder Textbeurteilungen erfasst werden.
  • Ablaufplanung (ehemals: Maßnahmeplanung)
    In Qualli.life können Sie beliebige Ablaufpläne (z.B. Lehrpläne) anlegen. Um den Maßnahmeablauf eines Teilnehmers zu konfigurieren, kann ein vordefinierter Ablaufplan als Grundlage für die Ablaufplanung verwendet werden. Dennoch ist die Ablaufplanung individualisierbar.
  • Bausteine und Abschnitte
    Erfassen Sie den Ablauf und die Ergebnisse der Teilnahme an Ausbildungsbausteinen, Qualifizierungsbausteinen und anderen Qualifizierungssequenzen. Die Pläne basieren ebenfalls auf vorab konfigurierten Ablaufpläne, die individualisiert werden können.
  • Feinziele
    Um das Ziel einer groben Zielvereinbarung in kleinen Schritten zu erreichen, können in Zusammenarbeit mit dem Teilnehmer Feinziele vereinbart werden. Legen Sie bei jedem Feinziel detailliert die Aufgaben aller Beteiligten fest.
  • Unterrichte (ehemals: Förder-/Stützunterrichte)
    Alle geplanten und durchgeführten Unterrichte können hier erfasst werden. Dies betrifft Stütz- und Förderunterrichte gleichermaßen wie abH-Unterrichtsstunden und die Stunden von Integrationskursen. Unterrichte können frei eingegeben werden oder einen vorab konfigurierten Unterricht, basierend auf einem Lehrplan, verwenden. Bei letzterem kann die Unterrichtsdokumentation für ganze Teilnehmergruppen erfolgen.
  • Vita-Check
    Dieser Programmbereich dient der Anlage beliebiger Vitae oder Checklisten. Beispielsweise können dies Lebensläufe oder Materialausgabelisten sein.
  • Dokumentation
    Die Programmbereiche "Verlaufs- und Erfolgskontrolle", "Sozialpädagogische Betreuung", "Ausbildung", "Gespräche", "Notizen", "Psychologische Betreuung" und "Therapeutische Betreuung" werden verwendet, um den Verlauf der Maßnahme durch diverse Beteiligte in Form von Freitexten zu dokumentieren.
  • Ergebnisse
    Das Maßnahmeergebnis und die Ergebnisse von wichtigen Prüfungen (z.B. Hauptschulabschlussprüfung, Zwischenprüfung oder Abschlussprüfung) werden gemäß den Anforderungen erfasst. Diese Ergebnisse können im Bereich "Statistiken" ausgewertet werden.
  • Berichte
    Alle erfassten Dokumentationsdaten werden automatisiert zur Generierung von diversen Berichten, wie z.B. Qualifizierungsplänen, Förderplänen, Leistungs- und Verhaltensbeurteilungen und individuellen Berichten, herangezogen. Dafür steht ein hochflexibler Berichtsgenerator zur Verfügung.
  • Übersichten
    Alle o.a. Dokumentationseinträge können Sie nach Ihren Bedürfnisse markieren und/oder mit einem Handlungsbedarf versehen. Markierungen werden beispielsweise dazu verwendet, zu bestimmen welche der Einträge zu den "Eingliederungsaktivitäten" oder "Bewerbungsaktivitäten" zählen. So ist Qualli.life in der Lage, Einträge bestimmter Kategorien zusammenzufassen und z.B. in Beurteilungen oder Berichten auszugeben. Handlungsbedarfe werden dazu verwendet, Übersichten über anstehende Aufgaben zu generieren. Sie können alle bestehenden Handlungsbedarfe teilnehmerabhängig oder benutzerabhängig auflisten. Handlungsbedarfe können bestimmten Personen oder Zuständigkeiten zugeordnet werden.

Alle Programmbereiche wurden so entwickelt, dass sie möglichst verständlich und einfach zu bedienen sind. Im Mittelpunkt der Entwicklung stand jedoch, fachliche und pädagogische Werte zu erschaffen. Damit können Sie allen, auch neuen, Anforderungen Ihrer Auftraggeber begegnen.

Zurück

zurück